Kann ich eine Hausalarmanlage trotz Haustier haben?

Normale Bewegungsmelder können Haustiere wie Hunde oder Katzen, nicht von Menschen unterscheiden. So passiert es, dass Ihr Haustier durch den Erfassungsbereich eines herkömmlichen Bewegungsmelders läuft und dabei einen Fehlalarm auslöst. Das kann teuer werden, wenn dann jedes Mal die Polizei gerufen wird. Hinzu kommt, dass die Nachbarschaft mit den Fehlalarmen stark belastet wird, was nicht Sinn des Einbruchschutzes ist. 

Oft stellen sich Haustierbesitzer die Frage, ob sie sich eine Einbruchmeldeanlage anschaffen können, obwohl sie Haustiere besitzen. Aus Sorge um Fehlalarme, die ihre vierbeinigen Freunde versehentlich auslösen könnten, wird dieses Vorhaben dann oftmals nicht weiter verfolgt. Die Fortschritte in der Motion-Technologie haben jedoch dazu beigetragen, dieses ausschlaggebende Problem zu lösen.

Das heißt: Gute Nachrichten für Tierliebhaber die ihre eigenen vier Wände schützen möchten.

Tierimmune Funk-Bewegungsmelder sind so programmiert, dass Tierbewegungen von menschlichen Bewegungen auf Grundlage ihrer Größe und Gewicht unterschieden werden können. Dieser technologische Fortschritt setzte eine Analyse der Bewegungsmuster von Mensch und Tier voraus. So wurden tausende Bewegungen von Haustieren und Menschen analysiert und diese Informationen von IT-Experten und Programmierer verwertet und in hochwertige Algorithmen verwandelt. Diese Algorithmen wurden in den Bewegungsmelder IRP-S1L von Blaupunkt Sicherheitssysteme integriert.

Einbruchschutz für Haustierbesitzer 

Der haustierimmune Bewegungsmelder von Blaupunkt Sicherheitssysteme ist mit Infrarot-Sensoren ausgestattet, die Wärmequellen im Erfassungsbereich analysiert und auswertet. Er reagiert dabei auf die Veränderung der Temperaturfelder und kann dabei Haustiere von bis zu 27 Kg erkennen. Achten Sie bei der Installation nur darauf, dass der haustierkompatible Bewegungsmelder in ausreichender Höhe und nicht gegenüber von Wärmequellen wie großen Fensterfronten oder einem Kamin installiert wird. Der Erfassungsbereich von 7 bis 12 Meter macht auch die Überwachung großer Räume und Hallen möglich.

Moderne Sicherheitstechnik für das Haus

In Deutschland gibt es 12,9 Mio Katzen und 7,9 Mio Hunde (Stand 2015). Wir möchten diese Haushalte nicht ausschließen und haben deshalb auf die Nachfrage nach haustierkompatiblen Bewegungsmeldern reagiert. Schützen Sie sich zuverlässig mit dem Haustier SA-Alarmanlagen-Set. Dieses Sonderangebot gibt es nur hier auf unserer Homepage von Blaupunkt Sicherheitssysteme.   

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.